Tauchen | Sporttauchen | Informationen

Der Oktopuss, die zusätzliche 2. Stufe am Atemregler

Der Oktopuss ist eine zusätzliche 2. Stufe am Lugenautomat, und wir normalerweise an einen weiteren Niederdruckabgang an der 1. Stufe des Atemreglers angeschlossen. Er dient der zusätzlichen Sicherheit und ist für den Fall gedacht, wenn einem anderen Taucher plötzlich unter Wasser die Luft ausgeht und man ihm dann einfach eben diesen Oktopuss zum Atmen gibt.

In früheren Jahren ist man in solchen Fällen auf die sogenannte Wechselatmung ausgewichen, das heißt, man mußte sich mit dem verunfallten Taucher den eigenen Lugenautomat teilen und abwechselnd davon atmen. Dabei gab es oft Probleme und Taucher gerieten in Panik, wenn sie bei den kurzen Atemintervallen nicht genug Luft abbekamen.

Der Oktopuss oder zusätzliche 2. Stufe am Lungenautomat
Der sogenannte Oktopuss ist eine ganz gewöhnliche, zusätzliche 2. Stufe am Lungenautomat die meistens noch farblich gekennzeichnet ist.

Die Tatsache, dass heute praktisch jeder Taucher so einen Oktopuss am Automaten hängen hat, haben wir wohl dem Tauchverband PADI zu verdanken, die schon vor langer Zeit darauf bestanden haben, das alle Tauchlehrer, Divemaster und Tauchschüler in der Ausbildung einen Oktopuss zur Verfügung hatten. Er hat seinen Namen daher, das ein kompletter Lungenautomat mit allen Anbauteilen an den Schläuchen, tatsächlich wie ein Oktopuss aussieht.

Es ist außerdem wichtig zu wissen, dass es sich bei dem Oktopuss nicht um eine billige oder abgespeckte Version einer 2. Stufe des Lungenautomaten handelt, sondern um eine vollwertige, indentische Version des Hauptautomaten.

Oktopusse sind meistens farblich deutlich gekennzeichnet und hängen auch an einem verlängerten, gelben Schlauch, so das der "Taucher in Not" ihn schon beim Anschwimmen von weitem erkennen und ihn greifen kann.

Ein Knackpunkt ist die Befestigung des Oktopuss, während des Tauchgangs. Er sollte so am Körper oder an der Aurüstung befestigt sein, dass er während des Tauchgangs nicht durch den Dreck schleift aber auch so einfach, das man ihn leicht greifen und verwenden kann, ohne vorher erst mal einen Knoten öffnen zu müssen.
Inzwischen gibt es dazu etliche Befestigungssysteme, meistens in Form von verschiedenen Clips, mit denen der Oktopuss irgendwo vorne am Tauchjacket befestigt werden kann.