Tauchen | Sporttauchen | Informationen

 

Tauchen auf den Malediven

Neben dem Roten Meer, der Karibik und Thailand, gehören die Malediven zu den Top Tauchgebieten dieser Erde, die von Europa aus noch in akzeptabler Entfernung liegen. Die Malediven liegen etwa 800 km südlich von Sri Lanka, mittend im Indischen Ozean. Die Flugzeit von Deutschland aus bis zum Flughafen von Male, beträgt ca. 10 Stunden bei einem Direktflug.

Von den ca. 1200 Inseln auf den Malediven wurden inzwischen ca. 90 als Hotel oder Touristeninseln deklariert. Auf ihnen befindet sich jeweils eine Hotelanlage die dann auch jeweils eine Tauchbasis beherbergt. Eine genaue Beschreibung aller Tauchplätze auf den Malediven ist hier natürlich nicht möglich, dafür sind es einfach zu viele und jede Hotelinsel hat auch ihre eigenen Tauch- Highlights.

Zu den Top Tauchgebieten auf den Malediven gehören jedoch zum Beispiel der Wadu Kanal oder überhaupt alle tiefen Kanäle, die zwischen den Atollen bis auf große Tiefen reichen. Hier findet man einen großen Fischreichtum, auch an Großfischen aber auch fast immer eine starke Strömung vor. Taucher unterscheiden also zwischen Inseln, die irgendwo mittend auf dem Atoll liegen und solchen, bei denen das "Hausriff" gleichzeitig das "Außenriff" eines Atolls ist.

Tauchen auf den Malediven. Weisser Strand und Palmen

Weiterhin gibt es auf den Malediven auch einige Wracks zu bestaunen. Das wohl bekannteste ist die Maledive Victory, die im 13. Februar 1981 an der Flughafeninsel Hulhulé auf Grund lief und sank. Andere Wracks, in anderen Teilen der Malediven, wurden zum Teil extra für die Taucher versenkt

Ein weiteres Highlight für Taucher, liegt im Ari Atoll, nahe der Inseln Maayafushi und Bathala: Das berühmte Fish Head, das seinen Namen daher hat, das, wenn man dort Fischen geht, man nur Fischköpfe ins Boot zieht. Der Rest des Fisches wird unter Wasser von Haien abgebissen. Tatsächlich kann man hier bei einem Tauchgang Gruppen von 20, 30 und mehr Haien sehen, die um das Riff patrollieren.

Man sollte sich aber bei der Inselauswahl für einen Tauchurlaub nicht zwingend auf einige Inseln konzentrieren, die in unmittelbarer Nähe eines dieser Highlights liegen. Grundsätzlich haben alle Inseln auf den Malediven phantastische Tauchgebiete zu bieten.

Ein Tauchurlaub auf den Malediven ist nicht ganz billig und man bucht am besten als Pauschalangebot. Ein ca. 14 tägiger Urlaub mit Flug im Sommer 2015, auf der Insel Embudu gibt es ab ca. 1200 Euro, ohne Tauchen.

Individuell auf die Malediven reisen:

Seit einigen Jahren kann man auf den Malediven nun auch einige der Einheimischen-Inseln besuchen und mit einem Last Minute "Nur Flug" billig auf die Malediven fliegen. Solche Flüge gab es schon mal für nur 199,- Euro mit Condor aber inzwischen kann man diese superbilligen Angebote nicht mehr finden.

Vor Ort muß man sich dann mit einheimischen Fähren und Booten selber helfen. Meist ist auch eine Übernachtung auf der Hauptinsel/Hauptstadt Male unumgänglich, bevor es dann am nächsten Morgen mit dem Schiff auf eine der Inseln geht.

Eine der bekanntesten Inseln für solche Individualreisen ist Maafushi, die etwas südlich von der Hauptinsel liegt oder aber auch die Flughafeninsel Hulhumale. Immerhin spart man sich da den meist recht teuren Transfer auf eine der Hotelinseln.