Alles rund um den Tauchsport

➥ Menü

Umrechnung des Flascheninhalts bei Tauchflaschen

Die in Deutschland häufig verwendeteten Tauchflaschen aus Stahl, werden mit ihrem leeren Innenvolumen angegeben, so als wenn man sie mit Wasser füllen würde. Die am häufigsten verwendeten Flaschengrößen sind 8, 10, 12 oder 15 Liter Flaschen.

Eine 10 Literflasche auf den normalen Fülldruck von 200 bar gedrückt, ergibt eine Luftmenge von P x V = 200bar x 10 Li = 2000 Liter Luft, die uns beim Tauchen zur Verfügung steht.

Siehe auch: Berechnung des Luftverbrauchs beim Tauchen

Die auf den Tauchbasen im Ausland verwendeten Aluflaschen werden aber in amerikanischen Masseinheiten angegeben, so hat die gängigste Aluflasche eine Kapazität von 80 cuf (Cubicfuss) bei einem Flaschendruck von 3000 PSI, was einem Druck von 206,84 bar entspricht. Die 80 cuf entsprechen derweil einem Volumen von 2265,75 Litern.

Will man jetzt wissen, welcher deutschen Flaschengröße in Litern so eine 80 cuf Aluflasche entspricht, muß man die 2265,75 Liter, durch den Druck von 206.84 bar teilen und landet damit bei einem Wert von 10,95 Litern (gerundet).

Eine 80 cuf Aluflasche entspricht also in etwa einer 11 Liter Stahlflasche in Deutschland.

Bei einer 90 cuf Aluflasche, welche auch eine gängige Größe ist, landen wir bei der gleichen Umrechnung bei einem Innenvolumen von 12,32 Litern. ( 2548,97 : 206,84)